Junge Stimmen Chorazon

Nachwuchsarbeit in Sachen Chorgesang hat in Möllmicke Tradition: Im Jahr 1969 reifte der Entschluss zur Gründung eines Kinderchores. Am 9. April 1970 fand die erste Chorprobe im damaligen Vereinslokal "Rütting" mit etwa 120 Kindern statt. Selbstverständlich stellte sich Theo Arns auch der Herausforderung dieser Chorleitung. Der unerwartet rege Zuspruch in den ersten Probenmonaten brachte jedoch erhebliche Schwierigkeiten bei der Probengestaltung mit sich. Eine Teilung des Chores wurde unerlässlich. Um in den Folgejahren auch den noch jüngeren, musikalisch interessierten Kindern des Ortes eine Einführung in den Chorgesang zu ermöglichen, wurde im Jahr 1974 erstmals ein Vorchor ins Leben gerufen.

Die ersten Auftritte des Kinderchores im Jahr 1973 fanden bereits überaus positive Resonanz. Die erfolgreiche Chorarbeit führte den Kinderchor in den Folgerjahren zu einer weit über die heimischen Grenzen hinaus gehenden Popularität, der nicht zuletzt durch Rundfunksendungen des NDR, des Deutschlandfunks oder des WDR Rechnung getragen wurde.

Große Ziele steckten sich Chor und Chorleiter mit der Teilnahme am Landeswettbewerb "Jugend singt" in NRW im Jahr 1980. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Regionalausscheidung folgte der Landeswettbewerb. Hier ging der Kinderchor in seiner Altersgruppe als nordrhein-westfälischer Landessieger hervor. Krönender Abschluss war die Teilnahme an der Uraufführung der Abschlusskantate "Und aller Freuden voll" in der Halle Münsterland. Aufgrund der hervorragenden Leistungen wurde der Kinderchor aus der Gruppe der Landessieger ausgewählt und zu einem dreitägigen Aufenthalt nach Berlin eingeladen.

Die Kinder aus Möllmicke wirkten stellvertretend für alle Kinderchöre des Landes NRW an der Veranstaltung "Jugend singt" in Berlin mit. Höhepunkt des Gastspiels war ein Auftritt im großen Sendesaal des Sender Freies Berlin, das vom SFB übertragen wurde. Die erneute Teilnahme am Wettbewerb "Jugend singt" bescherte dem Chor 1983 mit nur einem Punkt Abstand einen zweiten Platz auf Landesebene. Einen weiteren Höhepunkt des Jahres 1983 markierte der Besuch des Bundeschorfestes in Hamburg.

In den nachfolgenden Jahren standen in erster Linie Konzertbeteiligungen, Gottesdienstgestaltungen und die Teilnahme an Freundschaftssingen im Mittelpunkt der musikalischen Arbeit des Kinderchores. Für kurze Zeit musste der Kinderchor im Jahr 1992 seine Probenarbeit aufgrund zu geringer Sängerzahlen einstellen. Und wieder einmal zeigte die Chorgemeinschaft Möllmicke, dass sie die "Nase im Wind" hat und auf ihre eigenen Kräfte bauen kann. Im Jahr 1993 begann ein Neuaufbau des Kinderchores. Das zunächst als Kindergesangsgruppe ins Leben gerufene Ensemble hat sich in der Zwischenzeit zu einem renommierten Klangkörper entwickelt.

Die musikalische Leitung liegt seit 1993 bei Christiane Schrage, die ihrerseits das musikalische "Laufen" im 'alten' Kinderchor lernte und die bis heute nichts von ihrem damals grundgelegten Enthusiasmus für Chorgesang und Chorgemeinschaft verloren hat.

Seit 2003 firmiert der Chor als Kinder- und Jugendchor Möllmicke. Der Chor besteht wie in seinen Anfangsjahren aus dem Vorchor "Die Chorkids" und dem Hauptchor. Das Schwergewicht der musikalischen Arbeit liegt in einem breit gefächerten sozialen Engagement, Konzertteilnahmen und der Mitgestaltung von Gottesdiensten. Im November 2004 und im Juni 2005 nahm der Chor mit Erfolg an den Leistungssingen der Stufen A und B des Sängerbundes NRW teil. Sämtliche Liedvorträge des Ensembles bei beiden Leistungsstufen wurden mit "sehr gut" bewertet. Im Mai 2006 nimmt der Chor als erster Kinder- und Jugendchor der Sängerjugend Nordrhein-Westfalen am Meisterchorsingen in Rheine teil. Ein grandioser Vortrag des Chores wird beim Bundesleistungssingen mit der Höchstpunktzahl von vier Mal „sehr gut“ belohnt. Als erster Chor aus der Sängerjugend Nordrhein-Westfalen erreicht das Ensemble den Titel „Meisterchor im Chorverband NRW“. Zudem wird der Chor auf Einladung des WDR 4 zur Mitgestaltung eines Weihnachtskonzerts gebeten.

Die Aufnahme für dieses Weihnachtskonzert findet am 09.12. im Kur- und Bürgerhaus Saalhausen statt. Das Konzert wird am Heiligen Abend um 20.00 Uhr auf WDR 4 gesendet.

Das Zuccalmaglio-Festival des Chorverbandes NRW findet am 13.10. in Kamen statt. Nach einer hervorragenden musikalischen Leistung, untermalt mit einer eindrucksvollen Choreografie, erhält der Chor die Höchstbewertung von vier Mal „sehr gut“ und ist damit zweitbester Chor des gesamten Festivals. Als Lohn wird die Zuccalmaglio-Plakette in Gold verliehen.